Norwegische Waldkatze – Fakten, die jeder Besitzer dieser Katzenrasse kennen sollte

Die Norwegische Waldkatze stammt vermutlich aus der Zeit der Wikinger und ist eine alte Rasse. Hinweise auf diese Katzenart finden sich in der nordischen Mythologie und in norwegischen Märchen, aber die wahren Ursprünge seiner Rasse sind unbekannt. Die Hauszucht der Norwegischen Waldkatze, in Skandinavien als „Skogkatt“ bekannt, begann in den 1930er Jahren von Landwirten, wurde jedoch erst in den 1970er Jahren als Rasse anerkannt, als die Züchtung von „Wegies“ (ein Spitzname, der vom Wort „Norwegian ‚) wurde berühmt.

Norwegische Waldkatzen lebten die meiste Zeit des Jahres in einem rauen und kalten Klima, daher ist ihr Fell an diese Umgebung angepasst. Es ist lang und dick, um sie vor den Haschwinter zu schützen, und praktisch wasserdicht. Sie bekommen im Frühjahr einen Sommermantel, was zu einem Haarausfall führt, der beachtet werden muss. Einige sagen, dass die Fellpflege nicht notwendig ist. Die regelmäßige Fellpflege einer Norwegischen Waldkatze ist ein nützliches Werkzeug zur Bekämpfung des Haarausfalls, obwohl sie weit weniger abfällt als andere Langhaarkatzen. Sie müssen regelmäßig gebürstet werden, um Verwicklungen und Verfilzungen zu beseitigen, und können manchmal ein Bad erfordern, wenn sie zu fettig werden (das Öl macht das Fell wasserabweisend). Die Mäntel selbst erscheinen in vielen Farben und Mustern.

Erwachsene männliche Norwegische Waldkatzen werden ein durchschnittliches Gewicht von 13 bis 22 Pfund erreichen und Weibchen werden etwa halb so groß sein. Sie werden zwischen fünfzehn und zwanzig Jahren leben. Norwegische Waldkatzen sind intelligent, freundlich und geduldig, was sie zu einem guten Familienhaustier für diejenigen mit Kindern macht. Sie sind auch freundlich und sanft, so dass sie sich gut mit anderen Haustieren der Familie verstehen. Diese Rasse liebt es zu klettern, daher ist eine Katzenwohnung ein Muss.

Wenn eine Norwegische Waldkatze nicht regelmäßig klettern darf, kann sie gereizt oder gelangweilt werden, was zu destruktiven Verhaltensweisen führen kann, um die Langeweile zu lindern. Das Miauen einer Norwegischen Waldkatze wird nicht als Miauen beschrieben, sondern als das Singen einer sanften Melodie. Dies ist eine herzhafte Rasse, obwohl einige anfällig für Glykogenspeicherkrankheiten sind.

Es gibt eine Website mit großartigen Informationen über Norwegische Waldkatzen und die meisten anderen Katzenrassen. Sie enthält Details zu der Gesundheit einer Katze, der Pflege, den Lebensbedingungen, der besten Nahrungsauswahl und mehr. Die Website heißt: Dog And Cat Facts und ist unter dieser URL zu finden:

http://www.dogandcatfacts.com

Von Robert W. Benjamin

Copyright © 2007

Sie können diesen Artikel in Ihrem E-Zine, Newsletter oder auf Ihrer Website veröffentlichen, solange er vollständig und ohne Änderungen mit Ausnahme von Formatierungsanforderungen oder Grammatikkorrekturen nachgedruckt wird.



Source by Robert Benjamin

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.